Unsere KiTa - wir stellen uns vor – unser Leitbild

Wir sind eine evangelische Tageseinrichtung für Kinder im Alter von vier Monaten bis zur Einschulung. Der Träger ist die Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock. Unsere Einrichtung liegt in einer verkehrsberuhigten Wohnsiedlung.

Beginn und Entwicklung

Am 1. April 1976 wurde unsere Tageseinrichtung für Kinder als vierter Kindergarten der Gemeinde Schloß Holte-Stukenbrock eröffnet. Es war eine Drei-Gruppen-Anlage für Kinder im Alter von 3-6 Jahren, wobei ein Teil dieser Kinder über Mittag betreut wurde.

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen, wurde zum 1. Dezember 1986 eine vierte Gruppe angebaut.  Die Gruppennamen waren in den ersten Jahren Gruppe 1, 2 und 3. Nach dem Anbau der vierten Gruppe erhielten die Gruppen jeweils einen Farbennamen. Die Farbennamen änderten sich im Jahr 1995 und aus der gelben Gruppe wurde die "Spatzengruppe", der grünen Gruppe die "Käfergruppe", der blauen Gruppe die "Mäusegruppe" und aus der roten Gruppe die "Maulwurfgruppe".

Im Sommer 1997 bekam unsere Teiltagesstätte den Namen "Versöhnungskindergarten".  Laufende  Renovierungen und Anbauten prägten die Folgejahre, so wurde im Juli 2010 ein Schlaf- und Wickelraum für die Kinder unter 3 Jahren, an die Spatzengruppe angebaut. Im Jahr 2013 wurde an- und umgebaut damit weitere Kinder von 1 - 2 Jahren betreut werden können. Im Jahre 2015 entstand durch Erneuerungen eine Badelandschaft im Sanitärbereich.

Auch in den Ferien da

Allgemein hat unser Kindergarten in den Ferien durchgehend geöffnet,  die Öffnungszeiten können sich jedoch auch für besondere Aktionen ändern.  Dies  wird dann - wie z.B. „Brückentage“ rechtzeitig bekannt gegeben.

Ausbildungsmöglichkeiten

für den Beruf der Erzieherin, Sozialhelfer/in (Praktikum), Schulpraktika.

Unser Team mit einer Gruppenzuordnung

Foto Sabrina Tenace

Spatzengruppe
(20 Kinder, davon 6 Zweijährige):
Wiebke Müller, Erzieherin, Gruppenleiterin
Dajana Schmeding – Krenski, Erzieherin, TZ
Sarah Hoffmann, Erzieherin, TZ
Vanessa Menkhoff, Erzieherin, TZ

Käfergruppe
(22 Kinder ab 3 Jahren):
Sabrina Tenace, Erzieherin, Gruppenleiterin, TZ
Irene Hinzmann, Kinderpflegerin
Pia Meneghini, Heilerziehungspflegerin, TZ
Katharina Neufeld, Auszubildende zur Erzieherin  

Maulwurfgruppe
Von 8:00 bis 16:00 Uhr, Telefon 9249998
(22 Kinder ab 3 Jahren):
Jutta Heinemann, Erzieherin, Gruppenleiterin
Angela Bigalke, Erzieherin, TZ
Svenja Wortmeier, Erzieherin, TZ
Salome Neumann, Auszubildende zur Erzieherin  

Mäusegruppe
Von 8:00 bis 16:00 Uhr, Telefon 9956389
(10 Kinder, davon 5 Ein- und 5 Zweijährige):
Sarah Orzech , Erzieherin, Gruppenleiterin TZ
Renate Kulla, Erzieherin
Karina van Drachten, Erzieherin in TZ


Integrationskraft

Undine Kurschus TZ, Erzieherin

Koch
Dennis Jablonsky TZ

Reinigungskräfte
Carola Herrmann TZ
Conny Holtmann TZ

Freigestellte Leitung
Betty Jürgensmann

 

Gruppenräume

Spatzengruppe (Gruppenform I) und Käfer- und Maulwurfgruppe (Gruppenform III)
•    Die Gruppen bestehen jeweils aus einem Gruppenraum, einem
      Gruppennebenraum, einer Garderobe und einem Waschraum.
•    An den Infowänden der Gruppen hängen Veröffentlichungen von Themen
      und täglichen Aktionen aus.
•    An einer Pinnwand sind allgemeine Infos, wie z.B. An- und Abwesenheit
      der Erzieherinnen, Themen und tägliche Aktionen, Terminplanung,
      Adressenliste usw. ersichtlich.
•    Im Eingangsbereich der Gruppen befindet sich die Garderobe mit Bänken,
      Haken und Fächern.
•    Jede Gruppe verfügt über einen eigenen Waschraum mit 4 Waschbecken
      auf Kinderhöhe und 2 kindgerechten separaten Toiletten. Im Waschraum
      hat jedes Kind seinen eigenen Handtuchhaken.
•    Die räumliche Gestaltung ist in jeder Gruppe individuell. Feste
      Bestandteile sind ein Rollenspielbereich, ein Kreativbereich, ein Bau- und
      Konstruktionsbereich mit Bauteppich und 1 – 2 Frühstückstische.
•    Die Kinder können die Funktion der einzelnen Bereiche anhand von
      Bildkarten erkennen.
•    Als Rückzugsmöglichkeiten für die Kinder gibt es z. B. Rückzugshöhlen,
      den Nebenraum und Sofas.
•    Jede Gruppe hat eine „Wasserstation“: Tisch mit Wasserflaschen und
      rinkbechern mit Symbolen und/oder Namen der Kinder.
•    Jede Gruppe hat einen Gruppennebenraum, welcher in der Mittagszeit
      auch als Schlafraum umfunktioniert werden kann.
•    Jede Gruppe hat einen individuell gestalteten Geburtstagskalender, auf
      dem Fotos und Geburtsdaten der Kinder zu finden sind.
•    In den verschiedenen Spielbereichen befindet sich frei zugängliches,
      anregendes Material in Augenhöhe der Kinder, das mit Bildkarten und
      Fotos versehen ist, wie z.B. Verkleidungssachen, Material für Rollenspiele,
      Mal- und Bastelmaterial, Konstruktionsmaterial, Bilder- und Geschichten-
      bücher.
•    In den Schränken und Regalen finden die Kinder verschiedene Spiele,
      Puzzle, Knete u.a.

Zusätzlich in der Spatzengruppe (Gruppenform I)
•    Die Spatzengruppe hat zusätzlich einen Schlaf- und Wickelraum.
•    Der Wickelraum ist mit einer Dusche, einem Waschbecken, einem
      Wickeltisch mit Treppe, abschließbaren Schränken und Eigentums-
      schubladen für Windeln, Wechselwäsche und Pflegemittel der
      Wickelkinder ausgestattet.

Mäusegruppe (Gruppenform II)
•    Der Gruppenraum verfügt über eine Spielebene mit Kletter-Rutsch-und
      Versteckmöglichkeit. Eine  kleine abgegrenzte Puppenküche und
      Spielsachen, wie Duplosteine, Holzsteckschienen, Autos und
      Belebungsmaterial regen zum Rollenspiel an. Eine Bücherkiste und ein
      kleines Sofa stehen für ruhige Beschäftigung zur Verfügung. Ein kleiner
      Tisch zum Malen, Kneten, Basteln und Spielen wird nach Bedarf eingesetzt.
      In den Regalen stehen Textilkörbe mit Materialien wie Klammern, Bürsten und
      Deckel für die Kinder bereit. Sehr beliebt sind auch die Kunststoffflaschen
      mit unterschiedlichen Füllungen. An der Decke des Raumes ist ein Balken
      angebracht, an welchem Schaukeln oder Hängesitze befestigt werden können.
      Ansonsten bietet der Gruppenraum mit Fußbodenheizung viel Platz zum
      Laufen, Krabbeln und Toben.
•    Die Mäusegruppe hat 2 gesonderte Ruheräume. Ein Schlafraum verfügt über
      6 Gitterbettchen, der andere über 5 flache Betten, die unter einem Podest
      verstaut werden können, um diesen Raum als weiteren Spielraum zu nutzen.
•    Die Mini-Küche wird vorwiegend als Essraum genutzt. Er ist ausgestattet mit
      1 hohen Tisch und 5 Hochstühlen, 2 kleinen Tischen mit 8 kleinen Stühlchen
      mit einer Küchenzeile.
•    Im angrenzenden Wickelraum befindet sich ein Doppelwickeltisch mit Treppe
      und Waschmöglichkeit. Jedes Kind hat eine eigene Schublade für Windeln,
      Feuchttücher und Wickelunterlagen, die von den Eltern mitgebracht werden.
      In einem Hochregal stehen Körbe mit Wechselsachen für jedes Kind und ein
      Querregal mit Kisten über einer Bank für die Kleidung während der
      Mittagsruhe.
•    Der Waschraum besitzt 2 Mini-WCs und eine Waschrinne für das tägliche
      Händewaschen und gelegentliche Wasserspiele. Seit 2015 verfügt unser
      Waschraum auch über eine Wasserlandschaft mit Spiegel und Brause, die von
      allen Gruppen genutzt wird. Für jedes Kind hängt an einem Haken
      mit Symbol ein eigenes Handtuch.

Außengelände

•    Der neue U3 - Bereich verfügt über ein eigenes abgeteiltes Außenspielgelände.
•    Ein Rutschturm, ein Sandkasten mit kleiner Matschanlage und Spielhäuschen,
      2 Schaukeln und eine befestigte Fläche zum Fahrzeug fahren bieten
      umfangreiche Bewegungs- und Erfahrungsmöglichkeiten. 
•    3 Obstbäume spenden ausreichend Schatten und werden als Pfosten für
      unsere Hängematte genutzt.
•    Ein „Turtle Bus“ = ein praktischer Krippenwagen steht für entspannte
      Ausflüge mit den Kleinen zur  Verfügung. Er ist geräumig, leicht und wendig
      und hat Platz für bis zu 6 Kinder.

UNSER LEITBILD (Menschenbild)

       Solange Kinder klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln,
                    wenn sie älter geworden sind, gib ihnen Flügel.
                                                               Indisches Sprichwort

Unser Leitbild ist: „Liebevoll wachsen und gemeinsam die Welt entdecken.“
Unser Versöhnungskindergarten ist Begegnungsort in der Kirchengemeinde für Familien verschiedener Herkunft und Religionszugehörigkeit. Familienergänzend bieten wir Raum, in dem sich Kinder und ihre Familien wohlfühlen können. Hier erleben sie Vertrauen, Liebe, Geborgenheit und Zuwendung. Diese Grunderfahrungen des christlichen Glaubens im Alltag ermöglichen eine Auseinandersetzung mit religiösen und ethischen Werten.

Christliche Erziehung heißt für uns: Jedes Kind als Geschöpf Gottes zu sehen und es mit allen individuellen Anlagen und Besonderheiten zu achten und zu fördern, egal welcher Nationalität oder Religion/Konfession es angehört. – Du bist gut, so wie du bist! – So kann das Kind Vertrauen in die eigenen Stärken finden.

Innerhalb alltagsintegrierter Projekte, Angeboten mit den verschiedensten Materialien können die Kinder die Welt entdecken und sich täglich bilden.
Voraussetzung dafür sind einfühlendes Verstehen und liebevolle Unterstützung auf Augenhöhe durch die pädagogischen Fachkräfte. Diese erweitern ihre Kompetenzen regelmäßig durch Fortbildungen.

In offener und freundlicher Atmosphäre nehmen wir uns Zeit für individuelle Beratung und Betreuung. Durch unser Vorleben und Handeln zeigen wir einen Weg auf, den wir für sinnvoll, gut und lebenswert halten, bewahren oder erreichen möchten. Mit den Erziehungsberechtigten, (in der Regel sind das die Eltern) gehen wir eine Erziehungspartnerschaft zum Wohle der Kinder ein.

Rahmenbedingungen für eine adäquate Entfaltung der Persönlichkeit sind ein differenziertes Raumangebot und ein durch Zuwendung wertschätzendes Klima.
So können die Kinder die eigene soziale Rolle innerhalb von Gruppen erfassen und sich zu selbstbewussten, eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln.

Was ein Kind lernt
Ein Kind, das wir ermuntern,
lernt Selbstvertrauen.
Ein Kind, dem wir mit Toleranz begegnen,
lernt Offenheit.
Ein Kind, das Aufrichtigkeit erlebt,
lernt Achtung.
Ein Kind, dem wir Zuneigung schenken,
lernt Freundschaft.
Ein Kind, dem wir Geborgenheit geben,
lernt Vertrauen.
Ein Kind, das geliebt und umarmt wird,
lernt zu lieben und zu umarmen
und die Liebe dieser Welt zu empfangen.

 

 

 

Kontaktmöglichkeiten

Leitung:
Betty Jürgensmann

Telefon:
05207-3833

E-Mail:
versoehnungskindergarten@ev-kirche-shs.de

Öffnungszeiten

Tageskinder 45 Std.
Mo - Do 7.00 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag   7.00 Uhr - 15.00 Uhr


Kindergartenkinder 35 Std.

Mo - Do 7.00 Uhr - 12.30 Uhr
und      14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag   7.00 Uhr - 12.30 Uhr


Kindergartenkinder
35 Std. Blocköffnung

Mo – Fr 7.00 Uhr – 14.00 Uhr


Kindergartenkinder 25 Std.

Mo – Fr 7.00 Uhr – 12.30 Uhr