Informationen für Eltern

  • Ist mein Kind im CVJM versichert?

Schlicht und einfach JA, so, wie bei allen anderen Veranstaltungen der Evang. Kirchengemeinde auch. 

  • Muss ich Mitglied werden?

Ihr Kind kann die ersten Wochen gerne so bei uns teilnehmen, um mit Ihnen in Ruhe gemeinsam zu entscheiden, ob es dauerhaft dabeibleiben möchte. Danach wünschen wir uns einen Beitritt zu unserem Verein.

  • Muss mein Kind die Kluft tragen?

Nein, das Tragen der Kluft (grüne Hemden für die Jungen und graue oder grüne für die Mädchen) ist freiwillig. Die Kinder dürfen gerne auch so teilnehmen. Eine gemeinsame Kleidung hat aber Vorteile: sie drückt auch Gemeinschaft aus (wie z.B. bei einem Sportverein) und außerdem ist sie sehr gut für den Außeneinsatz geeignet, weil sie stabil ist. Ebenso tragen die Motivaufnäher den Glauben und die Leitsätze des Pfadfinderdaseins nach Außen, was die Gruppendynamik und Identität des Kindes ebenfalls positiv beeinflussen kann. Hinzu komtm das Präsentieren von Abzeichen und Wappen, die bei einer CVJM Pfadfinder Freizeit erreicht werden können.

  • Wie komme ich an die Kluft?

Sie können die Kluft HIER bestellen oder ab vor oder nach der Jungschar kaufen. Das Geld wird überwiesen. Die Größen sind ab 128 in 12er-Schritten. Zur Deckung der Kosten hätten wir dafür gerne 25,- - das ist dann inklusive der Aufnäher.

  • Ab welchem Alter darf mein Kind teilnehmen?

Mindestens 5 Jahre sollte ein Kind definitiv sein für die Mini-Jungschar (ab "Maxi-Kind" im Kindergarten z.B.) und für die Jungschar 9 Jahre, wobei wir beim Wechsel zu "den Großen" im Team beraten, wann das am besten sein sollte, da auch das Gruppengefüge dabei eine Rolle spielt. 

  • Sind Jungen und Mädchen in der Jungschar getrennt?

Ja, seit September 2017 findet jeden Montag von 16.15-17.45 Uhr eine eigene Jungschar für Mädchen im Alter von 9-13 Jahren statt. Trotzdem können die Mädchen es sich aussuchen, ob sie diese neue Jungschar besuchen oder aber in ihrer alten Gruppe bleiben. Die Freizeiten des Westbundes finden geschlechtergetrennt statt.

 

(Diese Liste wird noch ergänzt.)