Jubiläumskonfirmationen sind inzwischen fester Bestandteil unseres Gemeindelebens geworden.

So treffen sich zur silbernen (25 Jahre nach der Konfirmation) goldenen (50 Jahre), zur diamantenen (60 Jahre), zur eisernen (65 Jahre) und zur Gnadenkonfirmation (70 Jahre) die Jubilare.

Die goldene Konfirmation dürfte analog zur Konfirmation der 13- und 14-Jährigen ein Beginn gewesen sein. So könnte die Zeremonie als Einsetzung in den Ruhestand gedeutet werden, so wie die Konfirmation der Jugendlichen den Übergang ins Erwachsenenalter markierte.

Die anderen Konfirmationsjubiläen dürften erst in den 70er und 80er Jahren hinzugekommen sein, "Sie wurden vor allem eingeführt, um ein Erfolgsmodell fortzuschreiben, aber auch, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, sich auf ihrem Lebensweg immer wieder des Segens ihres Gottes zu vergewissern."

Konfirmationsjubiläen im Jahre 2016