Das ist mir meine Kirche wert!

Unsere Aktivitäten sind aus dem Leben unserer Stadt nicht wegzudenken. Wir geben Erziehungshilfen, unterhalten Betreuungsangebote, schaffen Möglichkeiten zum Kontakt, unterstützen Familien, vermitteln Werte und Hoffnung, beraten und begleiten Menschen in Krisensituationen und vieles mehr.

 

Das gehört zu uns

 

• lebendige Gottesdienste für jung und alt

• Gruppen für die Allerkleinsten

• engagierte Kindergärten
  für mehr als 120 Kinder

• offene Kinder- und Jugendarbeit
   im Evang. Jugendhaus

• lebendige Pfadfinderarbeit in den Jungscharen
  des CVJM

Konfirmandenarbeit für jährlich über 60 Konfis

Singen in Kinderchören, Kirchenchor und
  Gospelchor

• Lebensfragen teilen (Glaubenskurs Spur8)

• Gemeinschaft/Treffpunkte
  in Interessengruppen

• Gott begegnen in den Gruppen
  und Einzelveranstaltungen

• Zuhören, Mitfühlen, Dasein, Helfen
  (Seelsorge und Diakonie)

• Besuche
  zB Geburtstagsbesuche "Füreinander da sein"

• Sterbende und ihre Angehörigen
  begleiten (Hospizdienst)

• soziales Engagement für Bedürftige

• öffentliche Büchereien
  in Schloß Holte und Stukenbrock


und vieles mehr


Unsere Finanzen

Bei unseren rückläufigen Einnahmen mussten wir in den letzten 3 Jahren ca. 60.000,- € pro Jahr (!!!) mehr an den Kirchenkreis abführen.

So entsteht der Widerspruch, dass zwar die Kirchensteuern in den letzten Jahren gestiegen sind, bei uns vor Ort in Schloß Holte-Stukenbrock aber immer weniger ankommt.

Das kommt durch zusätzliche Ausgleichszahlungen an unseren Kirchenkreis für neue Pfarrstellen dort und neue Rücklagen im Kirchenkreis, sowie eine Verdreifachung der Unterstützungszahlungen an die Diakonie im Kirchenkreis u.v.m., wogegen wir uns als kleine Kirchengemeinde nicht wehren konnten.

Weil durch die Vorwegabzüge an den Evang. Kirchenkreis Gütersloh unsere Einnahmen erheblich gesunken sind, wird es für uns immer schwerer, die bestehende Arbeit weiterzuführen.

Es gibt zwar Zuschüsse von Kreis und Kommune für unsere Kindergärten und die Offene Jugendarbeit des Evangelischen Jugendhauses, aber die decken bei weitem nicht die tatsächlichen Ausgaben.

Gute Arbeit kostet Geld (Zahlen 2015):

Diakonie ca. 58.000,- €

Jugendarbeit ca. 57.000,- €

Kirchenmusik ca. 41.000,- €

Kindergärten ca. 27.000,- €

Hinzu kommen Pflege und Erhalt unserer Gebäude, Verwaltung, Küsterdienst, Einzelfallhilfe und so weiter. Und nicht zu vergessen: Die Kirchengemeinde ist ein wichtiger Arbeitgeber in Schloß Holte-Stukenbrock mit 37 Arbeitsplätzen (Voll- und Teilzeit).

Und Sie.....?

Wenn Sie Kirchensteuern zahlen, dann möchten wir Ihnen an dieser Stelle ausdrücklich dafür danken! Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns noch darüber hinaus unterstützen würden, aber das „Freiwillige Kirchgeld“ richtet sich vor allem an diejenigen, die keine oder nur sehr wenig Kirchensteuern zahlen. Denn nur ein Drittel aller Gemeindeglieder ist kirchensteuerpflichtig.

Sie können also,
wenn Sie unsere Arbeit schätzen,
noch etwas übrig haben
und gerne helfen möchten,
- auch schon mit kleinen Beträgen im Monat -
dabei mithelfen, dass unsere Angebote erhalten bleiben und wir für die Menschen vor Ort wie bisher da sein können.

Dazu benötigen wir Ihre Hilfe vor allem durch regelmäßige Spenden, das sogenannte „Freiwillige Kirchgeld“.

Eine Rechnung, die Mut macht

Wenn nur 500 Erwachsene 60,- € pro Jahr geben würde,
dann kämen 30.000,- € zusammen!

60,- € jährlich sind nur 5,- € monatlich.
Was wäre erst, wenn es mehr wären als 5,- € je Monat ...

Volksbank Rietberg eG

IBAN
DE20 4786 2447 8620 1275 01

Für regelmäßige Zahlungen
Vordrucke im Servicecenter

Über unsere Sorgen berichtete die

NEUE WESTFÄLISCHE am 10.3.2016 

Verwendung des Spendenbetrages

Sie können angeben, wie der Spendenbetrag verwendet werden soll

• für die allgemeine Gemeindearbeit

• für unsere Kindergärten

• für die Jugendarbeit (Jugendhaus und CVJM)

• für die Kirchenmusik

• für diakonische Aufgaben

• für die neuen Fenster in der Versöhnungskirche

• für die neuen Fenster in der Friedenskirche.

HELFEN

SPIELEN

FEIERN

GLAUBEN

LEBEN

ZUHÖREN

REDEN

LACHEN

TRAUERN

SINGEN

LERNEN

FÜHLEN

HOFFEN

TREFFEN

BESUCHEN

LESEN

DENKEN

ERLEBEN

TEILEN